StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Wetter: stürmisch; kalt. Ständig fängt es an, in Strömen zu schütten, und jederzeit kann ein heftiges Gewitter ausbrechen.
Datum: Spätherbst | Abend - Nacht

Austausch | 
 

 Gebirge

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Blizzard
Admin
avatar

Titel : the snowstorm-player

Anzahl der Beiträge : 1126

Anmeldedatum : 14.03.12

Alter : 19

Ort : das wüsstest du wohl gerne...


BeitragThema: Gebirge   Mo Mai 21, 2012 1:58 am

Das Gebirge

Gebirge:
 

Es ist felsig und nur schwer begehbar. EIn typisches Gebirge halt. Vor dem Gebirge befindet sich ein kleiner See. Dort können die Hunde etwas von dem klaren Bergwasser trinken, sich ein bisschen abkühlen oder sich ausruhen. Es ist ein perfekter Ort, um sich zu entspannen.

_________________
...Death inside...
The secret side of me I never let you see I ceep it cage but I can't control it. SO stay away from me, the beast is ugly. I feel the rage and I just can't hold it. It's hiding in the dark the theet are razor sharp. There's no escape for me, it want's my soul it want's my heart. No one can hear me scream, maybe it's just a dream. Maybe it's inside of me, stop this monster.


by Aslan; danke Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tierische-agenten-rp.forumfrei.com/forum
Blizzard
Admin
avatar

Titel : the snowstorm-player

Anzahl der Beiträge : 1126

Anmeldedatum : 14.03.12

Alter : 19

Ort : das wüsstest du wohl gerne...


BeitragThema: Re: Gebirge   Di Mai 22, 2012 4:47 am

Wer will? (Hope?)

Dichter Nebel umhüllte das Gebirge. kein Laut war zu hören. Die Nacht war still, kalt, ruhig. Nur wer genau hinsah konnte den Schatten erkennen, der sich lautlos durch die Finsternis schob. Auf einen Felsplato hielt er inne. Für einen Moment lichtete sich der Nebel. Das helle Mondlicht umhüllte den Husky und tauchte sein Fell in einen silbernene Glanz. Sein schauriges Heulen hallte an den Fleswänden...

Eine dichte Wolkenwand schob sich vor den Mond. Mit einen Mal war der magische Augenblick vorbei. Blizzard senkte seinen Kopf. Seine funkelnden Augen durchbrachen die Finsternis. Hatte jemand ihn gehört? Oder gesehen. Lautlos trat er ein paar Schritte vor. Eine kleine Wolke blidete sich vor seiner Schnauze, als er ausatmete. Wachsam glitt sein Blick umher, nichts entging ihm. Die Spannung knisterte. Er knurrte leise und unterdrückt. Seine Gedanken waren immer noch gefangen in einen Traum; der Traum, der sein Leben erzählte. Ein leichtes Zittern ging durch BLizzards Körper. Er presste die Augen zusammen und holte teif Luft. Reiß dich zusammen! Es wird nciht lange dauern und dann wirst du deine Rache haben können!, knurrte er im Stillen. RACHE! Langsam unterdrückte er die aufkommende Wut wieder. Jetzt war noch nicht die Zeit dazu gekommen. Er musste warten, noch etwas. Bald würden sie sich sicher fühlen und dann.....dann war sein Zeitpunkt gekommen.....


_________________
...Death inside...
The secret side of me I never let you see I ceep it cage but I can't control it. SO stay away from me, the beast is ugly. I feel the rage and I just can't hold it. It's hiding in the dark the theet are razor sharp. There's no escape for me, it want's my soul it want's my heart. No one can hear me scream, maybe it's just a dream. Maybe it's inside of me, stop this monster.


by Aslan; danke Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tierische-agenten-rp.forumfrei.com/forum
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gebirge   Fr Mai 25, 2012 2:12 am

Blizzard

Vorsichtig setzte die schlanke Hündin eine Pfote vor die andere, was war nur geschehen? Wieso wurde sie hierhin gebracht? Den Wald hatte sie in der Dämmerung hinter sich gelassen und sie machte sich darauf ihr Zuhause wiederzu finden. Und von wo aus konnte man sich am besten ein Bild von dem wo man ist machen? Von ganz oben natürlich. Somit hatte sie ihr Weg zu dem Gebirge geführt auch wenn dieser Ort nicht ungefährlich war erschien er ihr derzeitig am plausibelsten.
Konzentriert lief die weiße nun die Steilen abhänge hinauf und stoppte erst als ein jaulen in ihre Ohren Drang. Ruckartig blieb sie stehen und blickte sich um, ein Artgenosse dieser konnte ihr sicherlich weiterhelfen und somit rannte sie auf der Stelle los in die Richtung des Erzeugers. Ab und an gab sie ein interessiertes bellen von sich um auf sich aufmerksam zu machen? Denn bei diesen Witterungumständen konnte man schwer etwas erkennen und sie wollte sich keinesfalls die Möglichkeit auf Informationen entgehen lassen. Denn was Zuhause passiert war ging der Hündin nicht aus dem Kopf, denn immernoch hatte sie den Geruch des Blutes und des Todes in der Nase...
Nach oben Nach unten
Blizzard
Admin
avatar

Titel : the snowstorm-player

Anzahl der Beiträge : 1126

Anmeldedatum : 14.03.12

Alter : 19

Ort : das wüsstest du wohl gerne...


BeitragThema: Re: Gebirge   Di Mai 29, 2012 2:05 am

Akira
out: sorry, dass ich dich so lange habe warten lassen.

Der Husky zuckte unwillkürlich zusammen, als er das Bellen hörte. Sein Kopf schnellte herum und seine Augen durchforsteten die Finsternis. Nervös und Angespannt stand er da, lauschte in die Nacht. Das Bellen kam näher, anscheinend war es ihm bestimmt. Blizzard antwortete nicht, sondern stand nur stumm da und knurrte hin und wieder bedrohlich. Gesellschaft war das letzte, was er gerade wollte. Oder vielleicht doch nicht? Der Husky legte unsicher den Kopf zur Seite. Ein kalter Windstoß fuhr durch sein Fell und die Sterne am Himmel tanzten umher. Plötzlich fühlte Blizzard sich wieder in die Zeit zurück gesetzt, als er noch in Alaska lebte. Ein Hauch von Wärme und Glück erschien in seinen Augen. Unwillkürlich hob er den Kopf zu einer Antwort an...
Sein Bellen hallte an den Felswänden. Mit einen Schlag war der Husky wieder in der Wirklichkeit zurück. Ein Frösteln ging durch sein Fell, als er sioch hinsetzte und seinen eigenen Ruf lauschte. Was bist du nur für ein Idiot!, schrie er in Gedanken, Bist jetzt völig übergeschnappt oder wie?! Er knurrte leise, aber drohend in die Finsternis...

---->Wald?

_________________
...Death inside...
The secret side of me I never let you see I ceep it cage but I can't control it. SO stay away from me, the beast is ugly. I feel the rage and I just can't hold it. It's hiding in the dark the theet are razor sharp. There's no escape for me, it want's my soul it want's my heart. No one can hear me scream, maybe it's just a dream. Maybe it's inside of me, stop this monster.


by Aslan; danke Smile


Zuletzt von Blizzard am Di Jun 26, 2012 9:25 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tierische-agenten-rp.forumfrei.com/forum
Anouk
ProbeMod
avatar

Titel : x without heart x

Anzahl der Beiträge : 100

Anmeldedatum : 13.05.12

Alter : 17

Ort : NRW - Köln


BeitragThema: Re: Gebirge   Fr Jun 01, 2012 1:46 am

Anouk


Die Hündin sah sich erneut um. Nun war sie sich komplett sicher das ihr niemand mehr auf den Fersen war. Den Leichnam von dem Reh lies sie liegen und ging weiter in Richtung der helleren Wolken.

Bald sah sie einen riesigen Stein der aus der Erde empor ragte. Sofort bemerkte die gemeine Hündin, dass man dort nicht so leicht hochkam. Aber sie wollte garnicht dort hinauf. Sie wollte nur etwas trinken und dafür war das klare Wasser am Fuße des Gebirges perfeckt geignet.

Anouk ging noch ein Stück näher, wollte schon lossrennen um die Hunde zu erschrecken, da bemerkte sie das eine sich umguckte. Ruckartig ging sie zurück und versteckte sich erneut. Als die Hündin wieder weg guckte rannte sie los.

>> Na ihr, was redet ihr denn so schönes? << , in ihrer Stimme lag Hass und Verspottung, aber die weiße redete weiter: >> Ihr seitt wohl ganz tolle Hündinen! Wisst ihr auch wo ich hier etwas zu Fressen finde, oder soll ich lieber euch fressen! <<

Anouk ging langsam auf den See zu. Der Nebel versperte ihr ein wenig die Sicht, aber das Gebirge konnte sie trotzdem sehr gut erkennen. Nach etlichen Schlücken Wasser atmete sie ruhig durch.

'Das war wirklich mal nötig gewesen, nachdem ich diesen dummen Hunden das Reh gestolen habe.'

Auf einmal sah sie andere Hunde. Aber eher nur ihr Siloutten, da der Nebel die meiste Zeit sehr dicht war. Vorsichtig setzte die weiße eine Pfote vor die andere. Als sie dann sehr na an einer dünnen Hündin stand sprach sie:

'Was machst du hier? Ich trinke aus diesem See und das soll auch so bleiben, also stör mich nicht!' Die fremde Hündin hatte sie keines Falls gestört, aber Anouk war auf einen Kampf erpicht, die Hunde von vorhin wollten bereits nicht mit ihr Kämpfen, aber nun war es eine perfeckte Gelegenheit einen weiteren Hund zu töten...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Blizzard
Admin
avatar

Titel : the snowstorm-player

Anzahl der Beiträge : 1126

Anmeldedatum : 14.03.12

Alter : 19

Ort : das wüsstest du wohl gerne...


BeitragThema: Re: Gebirge   So Jul 08, 2012 7:11 pm

Blizzard spitzte wachsam die Ohren. Er hatte sie zurück ziehen wollen, nicht aus Angst oder gar Furcht, nein, er wollte alleine sein und jeglichen Kontakt aus dem Weg gehen.Doch nun musste er feststellen, dass es nicht nur bei einer weiteren Hündin blieb.

Ein wütendes, drohendes Knurren verlies seine Kehle, während der wolfsähnliche Husky seinen Kopf von der Wasseroberfläche hob und an die andere Uferseite starrte. Noch so eine erbärmliche Hündin., dachte er geringschätzig und musterte sie durch den dichten Nebel.
Ihr weißes Fell war weithin zu sehen und verschwand doch fast in der milchrigen Masse. Die andere Hündin war ebenfalls hell, doch unverhältnismäßig dünn und dürr.
Blizzard schüttelte nur den Kopf. Eine solche dünne Rasse war ihm noch nie zu Gesicht gekommen, was auch kein Wunder war. So kannte er ja nur die Hunde(rassen) aus dem Kampfhundverein, und dass war unausgenommen große, muskulöse Hunde gewesen, bis auf ein paar. Natürlich waren auch kleine Rassen vertreten, aber mit diesen hatte er seltener zu tun gehabt.
Nun glitt sein Blick zu der neuen. Ihre keifenden,, streitsüchtigen Worte hallten gedämpft zu ihm herrüber und passten sehr gut zu ihrem Äußerren. Diese Dame, wer immer sie auch war, würde eine gute Kämpferin abgeben, überlegte Blizzard. Kurz dachte er daran, sie zum Kampfe herraus zu fordern. Er spürte schon wieder, wie die Überschüssige Energie durch seine Blutadern floss und sich in seinem Körper breit machte.
Dennoch blieb er. Bewegungslos harrte der Husky am Ufer aus; mit seinen Vorderpfoten im Wasser und den Kopf hocherhoben. Wenig später war er doch verschwunden.
-trinkt am See/ beobachtet Alou und Windhündin/ macht sich so seine Gedanken/ verschwindet lautlos

_________________
...Death inside...
The secret side of me I never let you see I ceep it cage but I can't control it. SO stay away from me, the beast is ugly. I feel the rage and I just can't hold it. It's hiding in the dark the theet are razor sharp. There's no escape for me, it want's my soul it want's my heart. No one can hear me scream, maybe it's just a dream. Maybe it's inside of me, stop this monster.


by Aslan; danke Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://tierische-agenten-rp.forumfrei.com/forum
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gebirge   

Nach oben Nach unten
 

Gebirge

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Gebirge westlich von Tsuki
» Heisse Waldquelle
» Waldrand zum Gebirge hin
» Wasserfall am ende der Gebirge

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Soulthieves :: ROLLENSPIEL :: >>Plot :: Gelände-
Designed by Icewolf Designs 2012